• Kredit für Garten

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

    Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

    Ein Garten zu besitzen, kann viele Wünsche erfüllen. Er ist oft ein Ort, wo man seine Ruhe genießen kann und dem Alltag entfliehen kann. Um sich in dem Garten auch wohl zu fühlen, werden einige Dinge benötigt. Neben den Pflanzen, sollen auch Gartengeräte und eine Sitzgelegenheit vorhanden sein. Der Garten kann nicht nur viel Arbeit, sondern auch viel Geld kosten.

    Kreditaufnahme für den Garten

    Um einen Kredit bei einer Bank aufzunehmen, sollte erst eine Liste erstellt werden. Diese Liste sollte alle Dinge beinhalten, die für den Garten gebraucht werden. Somit lassen sich die Kosten für einen Kredit für ein Garten besser kalkulieren. Die Bank möchte natürlich wissen, wie hoch die Kreditsumme ausfallen soll. So kann der Kreditinteressierte vorbereitet in das Gespräch gehen und schneller an einen Kredit für den Garten kommen.

    Nun stellt sich aber die Frage, wo der Kredit am besten aufgenommen wird. Sicher denken dabei viele an die Hausbank, jedoch gibt es auch andere Möglichkeiten, die genutzt werden können. Es gibt zahlreiche Anbieter, sowohl Direktbanken als auch Privatkunden, die einen Kredit für einen Garten anbieten. Der Kunde allein hat dann die Qual der Wahl, das richtige Angebot für sich heraus zu filtern.

    Welches Kreditinstitut ist das beste?

    Um sich entscheiden zu können, welches Kreditinstitut das beste ist, um einen Kredit für den Garten aufzunehmen, kann ein Kreditvergleich helfen. Das erspart dem Kunden viel Zeit und der Vergleich kann von Zuhause unternommen werden. Im Internet wird dafür ein Portal genutzt, welches Kreditvergleiche anbietet. Hier muss nur die Kreditsumme eingegeben werden und die Laufzeit. Schon werden unterschiedliche Anbieter angezeigt.

    Wer dann ein passendes Angebot gefunden hat, kann auch Online einen Antrag stellen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, direkt bei einem Händler einen sogenannten Konsumkredit zu beantragen. Hier ist jedoch der Kunde sehr eingeschränkt, da er nur bei dem einen Händler alles für seinen Garten kaufen müsste. Wer dann nicht alles findet, muss auf bestimmte Sachen verzichten oder die fehlenden Dinge in bar zahlen.

    Wer eine zu schlechte Kreditwürdigkeit besitzt und keine Möglichkeiten hat, einen Kredit für den Garten aufzunehmen, kann auch einen Privatkredit aufnehmen. Dieser kann im eigenen Umfeld aufgenommen werden, wie bei Freunden oder bei der Familie oder aber man nutzt die zahlreichen Portale im Internet. Diese Menschen sind alles Privatleute, die ihr Privatvermögen verleihen. Anders als bei Banken sind die Zinsen jedoch höher eingestuft. Daher sollte genau überlegt werden, ob es sich lohnt, von Privat einen Kredit aufzunehmen.

    Konditionen und Voraussetzungen

    Um einen Kredit für den Garten zu erhalten, muss der Antragsteller Voraussetzungen erfüllen. Nicht jeder kann diesen Antrag stellen, vor allem nicht die, dessen Bonität zu schlecht ausfällt. Bei jedem deutschen Kreditinstitut wird die Schufa geprüft.

    In dieser werden alle negativen Einträge vorhanden sein, wie beispielsweise nicht gezahlte Rechnungen, Pfändungen oder Kreditanträge. Zu viele Einträge schmälern die Kreditwürdigkeit und können auch zu einer Absage führen. Der Antragsteller muss volljährig sein und muss über ein Gehalt verfügen, welches pfändbar sein muss. Bei Nichteinhaltung der Rückzahlung würde die Bank eine Lohnpfändung ausschreiben, um an das Geld zu gelangen.

    Die Bank kann, gerade wenn es sich um einen kleineren Kredit handelt, niedrige Zinsen anbieten. Je nach Laufzeit des Kredits wird dann eine Summe für die Rückzahlung vereinbart. In der Regel ist das Geld spätestens nach einer Woche auf dem Konto. Bei geringen Beträgen geht es durchaus schneller.

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

    Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »