• Kredit für Meisterschule

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

    Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

    Der Meisterbrief ist in einer Vielzahl handwerklicher Betriebe weiterhin für die Selbständigkeit erforderlich, zudem qualifiziert er für die Ausbildung von Lehrschulen. Den Meisterschulen des Handwerks gleichgestellt sind der beruflichen Qualifizierung dienende Fachschulen und Bildungskurse für Berufe des Gesundheitswesens.

    Der Besuch einer Meisterschule ist neben der Berufstätigkeit in Teilzeit sowie in Vollzeit möglich. Als Meisterschulen im engeren Sinn gelten die entsprechenden Fortbildungskurse der Berufskammern oder von privaten Weiterbildungseinrichtungen sowie einigen öffentlich-rechtlichen Fachschulen. Im üblichen Sprachgebrauch bezeichnen selbst Handwerker die Studiengänge an Fachhochschulen und Universitäten, deren Abschluss mit dem Meisterbrief gleichgestellt ist, ebenfalls als Meisterschulen.

    Große Handwerksbetriebe benötigen Meister als angestellte Mitarbeiter und gewähren ihren Beschäftigten häufig einen betriebsinternen Kredit für die Meisterschule, wenn diese sich im Gegenzug verpflichten, nach der Meisterprüfung vorübergehend weiterhin im Unternehmen zu arbeiten.

    Förderkredite für den Besuch einer Meisterschule

    Den günstigsten Kredit für die Meisterschule vergibt die KfW Bank im Rahmen der Aufstockung des beim Meister BAföG gezahlten Zuschusses. Der Anspruch auf diesen Förderkredit ist nicht an eine Altersgrenze gebunden. Neben dem geringen Zinssatz bietet der Beginn der Rückzahlungsphase nach dem Abschluss der Meisterschule einen besonderen Vorteil des Förderdarlehens.

    Das Förderdarlehen der KfW Bank als vergünstigten Kredit für die Meisterschule können angehende Meister auch wahrnehmen, wenn sie während ihrer Aufstiegsfortbildung als Teilzeitmitarbeiter im Betrieb tätig bleiben und die Meisterkurse ebenfalls in Teilzeit absolvieren. Als Sicherheit für den Meisterschulkredit gilt das nach der bestandenen Meisterprüfung zu erzielende hohe Einkommen, so dass die Kreditanstalt die aktuelle finanzielle Situation des Kreditantragstellers nicht erfragt.

    Negative Schufa Einträge wirken sich ebenfalls nicht nachteilig auf die Vergabe des Förderdarlehens für den Meisterschulbesuch aus, die einzige Ausnahme bildet eine beantragte Privatinsolvenz. Wenn Gesellen ihren Meisterbrief an einer Fachhochschule oder einer Universität erwerben, steht ihnen das KfW Studiendarlehen zu ähnlichen Bedingungen wie der Meisterkredit zur Verfügung.

    Kredite von Geschäftsbanken für den Besuch der Meisterschule

    Einige Geschäftsbanken bieten ähnlich wie die KfW einen Kredit für die Meisterschule an, dessen Rückzahlung erst nach dem Abschluss der Prüfung erfolgt. Die entsprechenden Institute verlangen üblicherweise ebenfalls keine Sicherheiten, stellen an das Ergebnis der Schufa-Nachfrage aber überwiegend höhere Ansprüche als die staatliche Kreditanstalt. Einen regulären Bankkredit für den Besuch der Meisterschule erhalten Handwerker, wenn ihr regelmäßiges Arbeitseinkommen für die Kredittilgung ausreicht.

    Das ist bei einem Schulbesuch in Teilzeit und einer damit verbundenen teilweisen Berufstätigkeit dank des guten Einkommens in handwerklichen Berufen überwiegend der Fall. Bei der Planung des benötigten Kredites für die Teilzeitkurse auf der Meisterschule berücksichtigen Antragsteller, dass die Tilgung eines gewöhnlichen Bankdarlehens im Gegensatz zu speziellen Förderkrediten unmittelbar nach der Kreditauszahlung beginnt und die Zinsen höher als bei Förderkrediten ausfallen.

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

    Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »