• Barkredit aus der Schweiz

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

    Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

    Kunden, die sich für eine Kreditaufnahme interessieren, sollten den Blick in die Ferne werfen. Denn nicht nur deutsche, sondern auch Banken im Ausland vergeben Kredite, die auch deutsche Staatsbürger nutzen können. Die Beantragung erscheint nicht so schwer, Jedoch sollte bei dem Barkredit aus der Schweiz einiges beachtet werden.

    Was ist ein Barkredit aus der Schweiz ?

    Ein Barkredit aus der Schweiz ist ein normaler Ratenkredit. Dieser unterscheidet sich in wenigen Dingen von einem deutschen Ratenkredit und einer dieser Unterschiede bringt einen Vorteil für viele Kunden. Zwar ist der Kredit begrenzt und wird oft nicht höher liegen als bei 7000 Euro, jedoch wird die Schufa nicht geprüft.

    Kunden, die in Deutschland bereits Einträge in der Schufa haben, die dafür gesorgt haben, dass eine Kreditaufnahme nicht möglich war, profitieren davon. In der Schweiz wird die Schufa nicht geprüft, sodass es keine Rolle spielt, ob in der Schufa ein Eintrag oder mehrere vorhanden sind. So können auch Kunden mit einer negativen Schufa einen Barkredit aus der Schweiz aufnehmen.

    Die Kreditaufnahme erfolgt oft nicht vor Ort, ausser der Kunde reist in die Schweiz, um den Kredit aufzunehmen. Hierfür ist ein Kreditvermittler vorgesehen, der alle Erledigungen übernimmt. Dieser wird im Internet aufgesucht, der sich um Kreditangebote kümmert. Der Kunde muss ein Formular ausfüllen und dem Kreditvermittler mitteilen, welche Kreditsumme er aufnehmen möchte.

    Der Kunde erhält dann einige Unterlagen, die ausgefüllt werden müssen. So muss der Kunde seine persönlichen Daten eintragen und festhalten, wie hoch die Kreditsumme und die Rückzahlungsrate sein soll. So kann der Vermittler sich mit Banken in Verbindung setzen und passende Angebote heraus filtern.

    Nach Bewilligung des Kredits kommt es dann zur Auszahlung. Die Summe wird auf das Girokonto oder Postbank (Link: www.postbank.de)konto überwiesen und steht dann dem Kreditnehmer zur freien Verfügung. Durch Einrichtung eines Dauerauftrages wird monatlich die vereinbarte Kreditrate abgebucht.

    Keine Kreditaufnahme möglich

    Da die Bank in der Schweiz die Schufa nicht prüft, muss sie andere Sicherheiten bekommen, damit der Kredit abgesichert ist. Die Voraussetzungen dafür müssen eingehalten werden und es werden dabei keine Ausnahmen gemacht. So werden die Kunden, die in den Augen der Bank nicht kreditwürdig sind, aussortiert.

    Der Kunde muss ein Einkommen haben, welches zum einen so hoch ist, dass es pfändbar ist und zum anderen muss es aus einer Beschäftigung stammen, die unbefristet ist. Sollte die Beschäftigung befristet sein, so muss der Kredit genau in der Zeit der Beschäftigung zurück gezahlt werden.

    Der Antragsteller von dem Kredit muss 18 Jahre und älter sein. Mit dem 18. Lebensjahr ist man vor dem Gesetz voll geschäftsfähig und genau das erwarten die Banken. Der Antragsteller muss einen deutschen Ausweis besitzen, nur so weiß die Bank, dass er auch in Deutschland gemeldet ist.

    So wird bereits aussortiert, wer einen Barkredit aus der Schweiz beantragen kann und wer nicht. Das dient vor allem als Schutz für die Bank. Arbeitslose, Geringverdiener und auch Rentner können demnach keinen Kredit beantragen. Sie verdienen entweder nichts, zu wenig oder haben Einkünfte, die nicht pfändbar sind. Das gleiche gilt für Azubis. Diese haben ein Einkommen, welches aber zu gering ist, dass es unter der Pfändungsfreigrenze liegt.

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

    Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

    Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »